Aktuell
 

Liebe Kunden, Mitglieder, Projektpartner, Förderer und Freunde,

auch im Mai beschäftigt die Corona-Pandemie viele Menschen auf der ganzen Welt. Allerdings verschiebt sich so langsam der Fokus. Jede/r sucht ihren/seinen Weg aus dem Lockdown. Umso erfreulicher, dass sich das FIW München dank rechtzeitig und umsichtig durchgeführter Schutzmaßnahmen nie in einer Schockstarre befand. Wir bearbeiten weiterhin Ihre Projekte, unsere Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten in den Labors gehen weiter, Ihre Ansprechpartner sind ohne Ausfälle für Sie da.
Im Gegenteil: Wir haben einzelne Entwicklungen am FIW München vorgezogen und beispielsweise mit der Telearbeit gute Erfahrungen gemacht, sei es FIW-intern oder in der Zusammenarbeit mit Kunden. Darüber hinaus konnten wir bereits mehrfach Probenahmen durch den Hersteller unter Online-Aufsicht des FIW München durchführen.

Neben unserem geliebten Forschungstag wurden lediglich zwei Veranstaltungen des FIW München abgesagt bzw. verschoben: Vorstandsitzung und Mitgliederversammlung sind ausgesetzt, bis unser Alltags- und Geschäftsleben wieder in normalen Bahnen verlaufen wird. Sie per Videokonferenz abzuhalten würde nicht nur den Charakter der Mitgliederversammlung grundlegend verändern, sondern auch nicht mehr dem satzungsgemäßen Zweck entsprechen. Es wäre nur die Ultima Ratio, wenn sich die Auswirkungen der Pandemie über den Jahreswechsel hinziehen sollten.

Außerhalb des FIW München bewegt sich vieles in Richtung Normalität. Die Bundesregierung arbeitet gerade an der langfristigen Renovierungsstrategie, die sie nach Artikel 2a EPBD 2018 der Europäischen Kommission vorlegen muss. Wir wünschen ihr dabei viel Erfolg und mutige Entscheidungen im Sinne der Nachhaltigkeit und einer zukunftsgerechten Daseinsfürsorge.

Ihr
FIW-Team

Beispielhafte Video-Entnahme mit dem FIW München

Probenmarkierung

FIW Mitarbeiter

zerstörtes Siegel

Markierung der ans FIW München zu versendenden Proben mithilfe eines Siegels vor Ort im Werk durch den Kunden/Hersteller.

Der FIW-Mitarbeitende sitzt am Institut, wählt das Produkt und überwacht den Entnahmevorgang per Videokonferenz.

Zerstörtes Siegel nach Manipulationsversuch.

In Fällen, in denen es die Reiseeinschränkungen und die Zugangsbeschränkungen der Hersteller zulassen, führen wir weiterhin wie gewohnt Entnahmen und Audits vor Ort durch.

 
 Ihre Ansprechpartner
 

Das FIW München ist für Sie da

Dank einem umfassenden Schutzkonzept konnten wir bis jetzt den kompletten Laborbetrieb ungehindert weiterführen. Über das Gewohnte hinaus arbeiten wir am FIW München auch verstärkt an bisher nicht genutzten Möglichkeiten wie der Entnahme, dem Audit oder der allgemeinen Beratung in allen Fragen des Wärme- und Kälteschutzes per Videoschalte. Sprechen Sie uns an: Wir werden kurzfristig eine passende Lösung im Bereich der Bestimmung von Produkteigenschaften von Dämmstoffen, der Umsetzung von Forschungsideen oder eine kompetente fachliche Beratung für Sie anbieten können.

Claus Karrer

Stephan Guess

Roland Schreiner

Christoph Sprengard

Wolfgang Albrecht

Hochbau:

Prüfstelle:

Technische Dämmung:

Forschung & Entwicklung:

Zertifizierung:

Claus Karrer

Stephan Guess

Roland Schreiner

Christoph Sprengard

Wolfgang Albrecht

Tel. +49 89 8580049

Tel. +49 89 8580071

Tel. +49 89 8580042

Tel. +49 89 8580058

Tel. +49 89 8580039

 
 Fachartikel
 

Funktionsweise von Normungsarbeit und aktuelle Entwicklungen leicht erklärt

Der Artikel des FIW München in der Zeitschrift isolierer.net erläutert die derzeitige Blockade-Situation in Bezug auf die Veröffentlichung von europäischen harmonisierten Dämmstoffnormen (hEN) und gibt einen Ausblick auf den neuen Normungsauftrag und die Rolle der Beteiligten wie EU-Kommission, CEN, TC88 und Dämmstoffhersteller.

 

Fachartikel

 
 Aktuelles
 

Erweiterte und unbefristete Akkreditierung
für das FIW München

Ende April 2020 traf die neue, erweiterte Akkreditierungsurkunde der Zertifizierungsstelle im FIW München ein. Aufgrund der im Januar 2020 erfolgreich bestandenen Überwachungsbegutachtung der DAkkS konnte der Akkreditierungsbereich auf neun freiwillige Zertifizierungsprogramme und die Zertifizierung nach System 1 und 2 + auf zweiundvierzig Dämmstoffe oder Dämmsysteme nach harmonisierter EN-Norm, EAD oder ETAG 004 erweitert werden. Die Urkunde ist erstmals unbefristet und wird vom FIW München und seinen Kunden für die diversen Zertifizierungsprogramme genutzt.

Im Einzelnen erstrecken sich die freiwillige Zertifizierungsprogramme auf vier Programme für WDVS-Dämmstoffe, ein Programm für PU-Dämmstoffe, zwei Programme für Dämmstoffe außerhalb der Gebäudeabdichtung mit oder ohne lastabtragende Eigenschaften und zwei Programme für die KEYMARK Überwachung von Dämmstoffen für Gebäude oder die Technische Dämmung nach VDI/KEYMARK.

DAkkS

Impressum:

Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. München
Lochhamer Schlag 4, 82166 Gräfelfing
Postfach 15 25, 82157 Gräfelfing
Tel +49 89 85800-0
Fax: +49 89 85800-40
E-Mail: info@fiw-muenchen.de
V.i.S.d.P. Prof. Dr.-Ing. Andreas Holm