Die Überwachungsstelle des FIW München

Unter Überwachung versteht man die aktive Kontrolle, ob ein Hersteller eines Bauprodukts die Anforderung einer Überwachungsgrundlage (i.d.R. allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen) einhält.

Dies ist im Besonderen:

  • Auditierung der werkseigenen Produktionskontrolle in den Herstellwerken
  • Entnahme von Proben in Herstellwerken, auf Baustellen oder vom Markt und deren Weiterleitung zu anerkannten Prüfstellen mit einem Prüfauftrag entsprechend den Anforderungen der Überwachungsgrundlage
  • Weiterleitung der Ergebnisse der Auditierung und der Produktprüfung an die Zertifizierungsstelle

In den Landesbauordnungen der Bundesländer sind die Aufgaben von Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen definiert. Das FIW München ist als Überwachungsstelle für Wärmedämmstoffe bauaufsichtlich anerkannt.

In der Europäischen Bauprodukten-Verordnung (EU-BauPVO) ist die Aufgabe der Überwachung vollständig der notifizierten Zertifizierungsstelle zugewiesen. Eine separate Überwachungsstelle ist nicht vorgesehen.

Dies gilt ebenfalls für nach EN 17065 akkreditierte, freiwillige Zertifizierungsprogramme.