Systeme und Bauteile

Wir bieten umfangreiche Untersuchungen und Prüfungen rund um den Wärme- und Feuchteschutz von Bauteilen und Energieeinsparung. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung und Optimierung von Dämm- und Baustoffen sowie von Bauteilen und Dämmkonstruktionen.
Unsere Kunden können sich auf leistungsfähige Prüfeinrichtungen und modernste Prüfverfahren wie beispielsweise Fassaden- und Bauteil- Prüfstände, Emmissionsgradmessung, Thermografie, U-Wert und Wärmeleitfähigkeitsmessungen sowie auf modernste Analytik verlassen.

Leistungsübersicht

Produkte:

  • Bau- und Dämmkonstruktionen,
  • Dächer, Fassaden, Leichtbaukonstruktionen,
  • Mauersteine, Wände, Massivbaustoffen,
  • Einbindende Bauteile
  • Mechanische Befestiger (z.B. Dübel für WDVS)
  • Vakuum-Isolations-Paneele (VIP)
  • Klebebänder und Klebemassen
  • Fensterprofile, Verglasungen, Fenster, Einbauteile

Gebäude:

  • Berechnung der sommerlichen thermischen Behaglichkeit (dynamische Gebäudesimulation)
  • Berechnung des winterlichen und sommerlichen Energiebedarfs mit stationären (Nachweisverfahren) oder instationären Methoden ; Energiebedarfsausweis
  • Wissenschaftliche Begleitforschung und Qualitätssicherung bei der energetischen Modernisierung und der Energieeffizienz in Gebäuden
  • Erfassung und Bewertung des tatsächlichen Energieverbrauchs sanierter Gebäude als Erfolgskontrolle
  • Wärmebrücken
  • Charakterisierung von Fehlstellen mit der Infrarotkamera
  • Vor-Ort-Messung des Wärmedurchgangs von Wänden
  • Privat- und Gerichtsgutachten zu bauphysikalischen Schäden und zu den verwendeten Dämmstoffen

Messungen des Wärmedurchgangskoeffizienten U:

  • Bestimmung des Wärmedurchgangskoeffizienten an Bauteilen im Differenzklimaprüfstand mit geregeltem Heizkasten nach DIN EN ISO 8990 (Hotbox-Methode).
  • Bestimmung des Wärmedurchgangskoeffizienten an Türen und Fenstern im Differenzklimaprüfstand mit geregeltem Heizkasten nach DIN EN ISO 12567-1 (Hotbox-Methode).
  • Bestimmung des Wärmedurchgangskoeffizienten an Mauerwerk im Differenzklimaprüfstand mit Heizkasten und Wärmestrommessplatten nach DIN EN 1934.
  • Bestimmung des Wärmedurchgangskoeffizienten an Lichkuppeln nach DIN EN 1873 im Differenzklimaprüfstand mit geregelten Heizkasten nach DIN EN ISO 8990 (Hotbox-Methode).

Weitere Tätigkeiten/Geschäftsfelder:

  • Berechnung des U-Werts, des Wärmedurchgangs und der Temperaturverteilung mit Finite-Differenzen- und Finite-Elemente-Programmen
  • rechnerische und messtechnische Untersuchung der Tauwasserbildung
  • Berechnung des stationären und instationären Wärme- und Feuchteverhaltens; thermisch-hygrisches Langzeitverhalten
  • Messung von Feuchteeintrag und Feuchteanreicherung in der Konstruktion
  • Berechnung von Wärmebrücken, Wärmebrückenkataloge
  • Untersuchung der Luftdichtheit von Bauteilen und Folien
  • begleitende Charakterisierung mit der Infrarotkamera
  • Feuchtetransport