Prüfungsleistungen des FIW München

Wärmeschutztechnische, mechanische und chemisch-analytische Prüfungen für den baulichen und technischen Wärmeschutz sind die Schwerpunkte des FIW München. Zahlreiche internationale Hersteller von Dämm- und Baustoffen zählen zum Kundenkreis des FIW.

Leistungsübersicht:

Für die ZERTIFIZIERUNGS-, ÜBERWACHUNGS- UND PRÜFTÄTIGKEIT ist das FIW München:

  • eine nach Landesbauordnung anerkannte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle (BAY 08) für die Bauregelliste, Teil A
  • eine nach § 11 des Bauproduktengesetzes (BauPG) europäisch notifizierte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle für Wärmedämmprodukte, Türen, Tore und Fenster nach System1 und 3 (Kennziffer 0751)
  • akkreditiertes Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC17025/DAP-PL-3449.00 (s. Akkreditierungsurkunde vom DAP, Deutsches Akkreditierungssystem Prüfwesen GmbH). Diese Akkreditierung wird durch ein multilaterales Abkommen (MLA) zwischen EA (European Cooperation Accreditation) und DAP und einer gegenseitigen Anerkennungsvereinbarung (MRA) zwischen DAP und ILAC (International Laboratory Accreditation Cooperation) weltweit akzeptiert.
  • akkreditierte Zertifizierungsstelle nach DIN EN ISO 17065
  • Keymark registriertes Prüflabor für das freiwillige europäische Fremdüberwachungssystem
  • federführendes Prüfinstitut nach VDI 2055 (s. Anerkennungsurkunde von DIN CERTCO) für Dämmsysteme und Dämmstoffe zur Dämmung betriebstechnischer Anlagen.


Die Zertifizierungs-, Überwachungs- und Prüftätigkeit erstreckt sich auf

  • Dämmstoffe nach DIN, EN oder ISO-Normen und allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen sowie europäische technische Zulassungen (ETAs)
  • Dämmstoffe nach den AGI-Arbeitsblättern der Reihe Q
  • Probeentnahme für die Gütegemeinschaften Mineralwolle (GGM) und EUCEB