Forschung - Allgemein

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Christoph SprengardSeit den 70er Jahren wurden die Aktivitäten insbesondere im Bereich der Energieeinsparung deutlich verstärkt und im Laufe der Zeit etablierte sich das Institut als die Forschungsstätte in Deutschland, in der die Energieeffizienz von Gebäuden und betriebstechnischen Anlagen forciert wird. Die Themen werden ganzheitlich unter Berücksichtigung aller limitierenden und tangierenden Faktoren behandelt.

Der Forschungsschwerpunkt liegt dabei naturgemäß auf der Energieeffizienz.

  • Theoretische und experimentelle Beschreibung und Kennzeichnung des energetischen Verhaltens
  • Entwicklung, Erprobung und Demonstration von neuen Bauteilen/Komponenten/Systemen sowie entsprechender Konzepte - Produkte für Bauen und Wohnen im Jahr 2030
  • Theoretische und experimentelle Untersuchungen zur Dauerhaftigkeit von Materialien und Systemen
  • Optimierung von neuen Gebäudekonzepten für Neu- und Altbau (Niedrigenergiehäuser, Passivhäuser, Plusenergiehäuser)
  • Messtechnische Begleitung der energetischen Modernisierung sowie Neubau und Offenlegung von Zusammenhängen sowie Erarbeitung von Verbesserungsstrategien (Monitoring)
  • Studien über Potenziale, Hemmnisse, Förderkonzepte und Vorschriften
  • Erarbeitung, Durchführung und Pflege von Informations- und Weiterbildungsplattformen
  • Erschließung neuer Geschäftsfelder, in denen die Kernkompetenzen des FIW München angewendet werden können (z.B. Transport)
  • Energieeffizienz betriebstechnischer Anlagen
  • Entwicklung innovativer Mess- und Prüfverfahren für die Dämmungen von Anlagenkomponenten und Bauteilen